Augentrost lindert Entzündungen

Posted on

Augentrost lindert EntzündungenEine kleine Entzündung kann überall am Körper entstehen, besonders leicht allerdings an den Augen. Es kann sich dabei um eine leichte Bindehautentzündung handeln, aber auch um ein lästiges Gerstenkorn. Die Möglichkeiten sind verschieden und oft führt dann der Gang zum Arzt. Natürlich kann dieser Helfen, allerdings nicht ohne eine ordentliche Portion Chemie. Wenn Sie es lieber auf die natürliche Weise versuchen wollen, dann versuchen Sie den Augentrost – der Name ist hier wirklich Programm.

Augentrost hat Ähnlichkeit und hervorragende Wirkung

Wenn Sie sich den Augentrost etwas genauer ansehen, dann werden Sie schnell feststellen, dass er wirklich Ähnlichkeiten mit dem Auge aufweist. Die Blüten sind weiß bis leicht lila und sind mit gelben Flecken sowie mit zarten, dünnen Linien versehen.

Unabhängig vom schönen Äußeren der Pflanze, kann der Augentrost besonders gut bei Beschwerden rund ums Auge helfen. Dazu nehmen Sie einen guten Teelöffel Augentrost, überbrühen diesen mit kochendem Wasser und lassen das Ganze rund zehn Minuten ziehen. Anschließend gießen Sie den gewonnenen Tee ab und tränken damit ein Tuch. Dieses wiederum legen Sie für etwa zehn Minuten auf das betroffene Auge.

Bitte Vorsicht!

Sie arbeiten im Augenbereich natürlich an hochsensiblen Stellen. Darum achten Sie bitte auf peinliche Sauberkeit bei der Anwendung. Ebenso sollten Sie den Tee besonders gründlich abgießen bzw. filtern. Wenn möglich, arbeiten Sie mit sterilen Geräten, da andernfalls die Gefahr besteht, dass Keime ins Auge gelangen und die Beschwerden sich schließlich verschlimmern.

Sollten durch die Behandlung Irritationen auftreten, so brechen Sie diese umgehend ab. In diesem Fall und wenn sich keine Besserung einstellen sollte, ist der Gang zum Arzt unbedingt angeraten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.